[Rezi] Kristan Higgins - Meine Brüder, die Liebe und ich

Klappentext:


Weibliche List? Nicht gerade Chastitys Sache. Aber nur wo ein Wille ist, ist auch ein Mann der neue Roman mit Lach- und Tränengarantie von Kristan Higgins! Femme Fatale, sexy Vamp, fleischgewordener Männertraum all das ist Chastity O Neill nicht. Mit vier großen Brüdern und einer Schwäche für die Yankees ist sie für die Männerwelt nur der gute Kumpel. Kein Wunder, dass auch der attraktive Trevor das so sieht. Dabei ist er der Eine! Chastity weiß es, seit sie sich als Teenager hoffnungslos in den besten Freund ihrer Brüder verknallt hat. Das ist zwölf Jahre her, doch Chastitys heimliche Liebe hat in all den Jahren nichts erschüttern können. Nun, wenn sie eins in ihrer verrückten Familie gelernt hat, dann das: Ein Mädchen muss für seinen Traum kämpfen! Zeit, die Waffen einer Frau zu zücken

 

Quelle: MIRA Taschenbuch und Amazon

Rezension:

 

Unsere Protagonistin Chastity kehrt nach vielen Jahren zurück in ihre Heimatstadt. Dort begibt sie sich auf die Suche nach Liebe und Geborgenheit. Sie wünscht sich einen Ehemann und Kinder. Ihre Brüder, allesamt Helden der Stadt, sind zum Großteil verheiratet, haben Kinder und bestreiten ihre Jobs bei der Feuerwehr oder als Rettungssanitäter. Und auf der Suche nach der Liebe kennt Chastity eigentlich schonlange ihren Weg, vergeht sie doch vor Sehnsucht nach Trevor, aber ihr Glück erscheint unerreichbar. Typisch für Romance, ist es nicht möglich, dass zwei Personen ohne Probleme und Missverständnisse zusammenkommen. So kommt es, dass erst ein anderer Frosch geküsst werden muss, bevor Prinz und Prinzessin glücklich werden können.

 

„Meine Brüder, die Liebe und ich“ ist ein klassischer Roman aus dem Bereich Romance. Von Anfang an ist erkennbar welche Personen hier aufeinander zusteuern und versuchen ihr Glück zu finden. Wir erleben die Geschichte aus der Perspektive von Chastity, geschrieben in Ich-Form. Chastitiy selbst erleben wir nicht als typische Frau. Sie ist groß, recht burschikos, kein zartes zerbrechliches Wesen. Nicht die typische Traumfrau eines jeden Mannes, eher der übliche Kumpeltyp. Es gibt einige humorvolle Stellen, aber die meisten Szenen sind doch der Romantik zuzuordnen. Die erotischen Szenen sind gut zurückgehalten, die Geschichte ob und wie Chastity und Trevor sich finden rückt in den Mittelpunkt. Zu der Liebesgeschichte von Chastity und Trevor lernen wir auch noch viel über ihre Brüder kennen, so ist die Story um die beiden doch recht gut gelungen.

 

Fazit:

 

Kristan Higgins hat eine amüsanten und liebevollen Romantic-Comedy Roman geschrieben. Ihre Schreibweise ist flüssig, mit gut gesetztem, aber dennoch zurückhaltenden Witz. Ihre Personenauswahl ist recht untypisch, was der Geschichte zu mehr Charme verhilft und dadurch von dem Genre auch etwas ablenkt. Sehr zu empfehlen für Fans von Rachel Gibson, Susan Mallery oder generell Fans des Genre Romantic!

 

Info zum Buch:

 

Verlag: MIRA Taschenbuch

Seiten: 416

ISBN:  978-3899418750


Originaltitel:  Just one of the Guys

Kommentar schreiben

Kommentare: 0