[Rezi] Cecelia Ahern - Ein Moment fürs Leben

Klappentext:

 

Was machst du wenn dein Leben sich mit dir treffen will? Gehst du Hin?

Eigentlich wundert sich Lucy Silchester über gar nichts mehr: dass ihre große Liebe sie verlassen hat, dass sie aus ihrem Job geflogen ist oder dass sie eine Einladung zu einem Treffen bekommt – von ihrem eigenen Leben!
Als sie tatsächlich zu dem Termin geht und direkt vor ihm steht, ist Lucy dann aber doch überrascht: So hat sie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt! Am liebsten würde sie es direkt wieder loswerden. Doch ihr Leben denkt gar nicht daran, sie in Ruhe zu lassen …

 

Rezension: 

 

Lucy führt das Leben eines Außenseiters: In ihrem langweiligen Job fällt sie kaum auf und mogelt sich durch ihre Aufgaben als Übersetzerin. In der Liebe läuft es seit der Trennung von Blake miserabel. Ihren Freunden erzählt sie schon lange nichts mehr von sich und wenn es um ihre Familie geht, ergreift sie jede noch so kleine Gelegenheit um zu flüchten. Und dann sind da auch noch ihre ständigen Lügen, die sie munter durchs Leben schleppen.

Doch dann ist es soweit, nach mehrmaligen Aufforderungen trifft sie sich tatsächlich mit ihrem Leben. Aber was kann es nur von ihr wollen? Ihr Leben läuft doch super…

Sie merkt, dass ihr Leben ein ganz scheußlicher Geselle ist. Er trägt einen alten, zerknitterten Anzug, hat ungewaschene Haare, üblen Mundgeruch und ist die Unfreundlichkeit in Person. Aber das ist noch nicht das Schlimmste! Denn er sagt ihr ganz unverblümt die Wahrheiten, die sie eigentlich nicht hören will!

 

Mit „Ein Moment fürs Leben“ ist Cecelia Ahern wieder ein wundervoller Roman gelungen, indem eine junge Frau, die sich verloren hat, dazu gebracht wird, wieder zu sich zu finden. Ich muss zugeben, dass ich anfangs nicht sehr überzeugt war, doch Cecelia enttäuschte mich noch nie und wie sich herausstellte, hat es sich gelohnt weiterzulesen. Der Roman ist fantasievoll, liebenswert und witzig geschrieben und das bringt einen sehr hohen Unterhaltungswert mit sich. Manchmal ist er auch traurig, doch größtenteils regt er einfach dazu an, sich über sein eigenes Leben Gedanken zu machen. Cecelia versteht es, eine Portion Lebensklugheit in ihre Romane einzuarbeiten.

Das Buch ist in meinen Augen äußerst empfehlenswert und trotz des eher lahmen Anfangs verbirgt sich darin ein grandioses Ende.

Doch was Lucy mit ihrem Leben alles so erlebt und welche Schwierigkeiten er ihr bringt, müsst ihr schon selber lesen. ;)

 

Viel Spaß

 

Lotti

 

Das Buch ist im Fischer-Krüger Verlag erschienen und als Printausgabe und E-Book erhältlich

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0