[Rezi] Kerstin Gier - Die Laufmasche

Klappentext:

 

17 gute Gelegenheiten, den Traummann zu verpassen

"Habe ich es bisher in meinem Leben überhaupt zu was gebracht?!", fragt sich Felicitas, als sie die magische 30 überschreitet.Den Traummann hat sie noch nicht gefunden, so viel steht fest. Um ehrlich zu sein, nicht mal einen richtigen Mann. Sie hat nur Till, der wohl ewig ein Versager bleiben wird. Warum, zum Teufel, kann sich ihre Freundin damit brüsten, schon ein Paradeexemplar von Ehemann eingefangen zu haben? Als sie Erik begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Nur dumm, dass gerade eine Laufmasche ihre Strümpfe ruiniert hat. Doch immerhin hat Erik ihre Beine gesehen - und das lässt Felicitas hoffen ...

 

Rezension:

 

Felicitas hat ein recht langweiliges Leben. Ihr Freund Till ist Dauerstudent und befriedigt seit einiger Zeit auch nur noch seine eigenen Bedürfnisse. Als sie mit ihrer Freundin Nina zum Klassentreffen geht, sieht sie ihren absoluten Traummann. Doch leider kommt ihr wieder mal ihre Erzfeindin und ehemalige Nachbarin Natalie dazwischen. Und am Ende des Abends hat sie weder seine Nummer noch ein ordentliches Gespräch zu Stande gebracht. Als eine Schulbekannte ihr einen uminösen Brief schenkt, beginnt für sie das Unglück. 

Till trennt sich von ihr, bevor sie es tun kann, sie verliert ihren Job und dann auch noch ihre innig geliebte Wohnung. Weil ihre Eltern sie dazu drängen, fängt sie in der Firma ihres Nachbarn ja, in der nun wirklich keine harmonische Stimmung herrscht. Ihre neue Arbeitskollegin und Freundin Beate sagt sie sei verflucht. 

 

Gut an dem Buch finde ich, dass jedes Kapitel nach Gelegenheiten geordnet ist, also "die zweite Gelegenheit; die dritte Gelegenheit" usw. Die Hauptprotagonistin Felicitas ist mir auch sehr sympatisch. Sie ist sehr selbstbewusst und hat immer einen passenden Spruch auf den Lippen. Es gibt sehr viele witzige Stellen in dem Roman, die die Story wunderbar auflockern. 

Allerdings kann ich dem Buch trotzdem nur 3 Sterne geben. Das liegt daran, dass mir die Story diesmal irgendwie zu vorhersehbar ist. Vielleicht auch daran, dass meine Erwartungen an das Buch anders waren als gedacht. 

Das soll euch natürlich nicht davon abhalten euch selbst ein Bild vom Roman zu machen. Vielleicht seht ihr es ja ganz anders, also viel Spaß beim lesen.

 

Eure Lotti

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ulrike (Freitag, 29 März 2013 20:05)

    Das Buch "Die Laufmasche" ist ein eher verspielter Roman,sehr schön romantisch-verträumt,aber auch schlagfertig und witzig. Sehr schön!:-)