[Rezi] Aussicht auf Sternschnuppen - Katrin Koppold

Kurzbeschreibung:

 

Helga fällt aus allen Wolken, denn ihr Freund scheint sie mit einer heißblütigen Italienerin zu betrügen. Diesen Kerl wollte sie heiraten und mindestens vier Kinder mit ihm haben? Hals über Kopf folgt Helga Giuseppe zum Flughafen, muss dort aber feststellen, dass alle Flüge auf unbestimmte Zeit gestrichen sind. Sie kann nur noch einen Mietwagen ergattern, den sie sich zu allem Überfluss aber teilen muss: Mit Nils. Schauspieler, Kettenraucher und bald mehr als eine zufällig Reisebekanntschaft.

 

 

Rezension:


Reicht ein Italienischkurs an der Volkshochschule aus um die SMS auf Guiseppes Handy zu entziffern? MUSS reichen, denn das, was da steht, ist eindeutig. Zumindest für Helga. Und ab dann nimmt das Schicksal seinen Lauf. Helga beschließt ihren Guiseppe auf seiner Dienstreise zu folgen. Doch leider sind aufgrund eines Streikes keine Flugzeuge am Himmel dafür umso mehr Mietwagen auf der Straße. Und da auch Guiseppe offenbar nicht fliegt, sondern mit einer jungen hübschen Frau im Auto fährt, muss Helga auch im PKW hinterher. Aufgrund der Knappheit an Mietwagen bleibt ihr jedoch nichts anderes übrig, als sich einen Mietwagen mit jemandem zu teilen, der zufällig in die gleiche Richtung möchte wie sie. Immer Guiseppes Fehltritt vor Augen ist es ihr dabei auch völlig egal, wer da neben ihr sitzt. Und somit beginnt ein Roadtrip der besonderen Art.

 

Helga und Nils müssen sich auf den Weg gen Süden arrangieren so gut es geht.  Was alles andere als einfach ist. Ist Nils doch ein Kettenraucher, der aufgrund Helgas verhängtem Rauchverbot im Auto ständig „mal muss“ und Helga damit an den Rand des Wahnsinns treibt. Und Helga hat es ja eigentlich nur eilig.  Nils selbst trägt natürlich auch so seine Probleme mit sich rum und steht unter dem Scheffel seiner berühmten Eltern. Während beide im Auto unterwegs sind, öffnen sie sich und finden ineinander verständnisvolle Gesprächspartner.

 

Bei einem Zwischenstopp allerdings kommt Helgas Übermut wieder durch, und so bleibt es letztlich an Nils ihr rettend zu Hilfe zu eilen, und sie mal wieder aus dem Fettnäpfchen zu retten. In dieser Szene tritt eine weitere Person in die Geschichte, die zwar keine Protagonistin ist, aber aus meiner Sicht eine tragende und weiterführende Rolle spielt. Lydia! Wir lernen ihre Geschichte kennen und fiebern mit ihr mit, dass sie ihr Ziel noch erreichen wird. Ihr Part im Buch ist genau richtig, aber er vermittelt vor der Kulisse Italiens genau das Lebensgefühl, das die Geschichte ausdrücken soll.

 

Jetzt erfährt Helga auch, durch Lydia, den eigentlichen Grund für Guiseppes Reise. Doch was hat Guiseppe mit Lydia eigentlich zu tun? Und was passiert als Helga endlich wieder auf Guiseppe trifft? Und was passiert am Ende mit Nils? Das müsst ihr natürlich selbst lesen!

 

„Aussicht auf Sternschnuppen“ ist ein wunderbarer Roman, der viele Überraschungen birgt. Mit ihrem lockeren und sehr humorvollen Schreibstil schleicht sich Katrin Koppold sehr schnell in mein Leserherz.  Es ist flott geschrieben, und hat gut gesetzte Gags, die einige laute Lacher entlocken. Insgesamt finde ich es weniger klischeehaft als manche andere Chick Lit Romane und in sich sehr stimmig. Ein, zwei kleinere Ungereimtheiten werden durch das Gesamtpaket unwichtig. Zusätzlich finde ich es auch eine kleine Hommage an Italien und die italienische Sprache.

 

 

Fazit:

 

Katrin Koppold ist mit „Aussicht auf Sternschnuppen“ ein wunderbarer Roadtrip-Roman vor der Kulisse Italiens gelungen, der mit wenig Klischees aber viel Gefühl aufwartet. Klare Leseempfehlung.

 

 

Eure Nici 

 

 

"Aussicht auf Sternschnuppen" ist als Printbook (ISBN: 978-3-000-40417-7) und als E-Book (auf allen gängigen Portalen) erschienen und hat 292 Seiten.

 


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Yvonne (Samstag, 27 April 2013 11:22)

    Eine wunderbare Rezension hast du geschrieben. Mir hat das Buch auch so gut gefallen wie dir.
    LG
    Yvonne

  • #2

    chicklit-romance (Samstag, 27 April 2013 12:07)

    Danke schön :-)