[Rezi] Kate Sunday - Herzklopfen - Down Under

Kurzbeschreibung:

 

Ärger ist vorprogrammiert, als sich die deutsche Austauschschülerin Nele Behrmann in den smarten Australier Jake verliebt. Beim Surfen am Strand von Victor Harbor kommen sie sich näher, doch nicht nur Jakes Exfreundin Sandy, sondern auch Neles Gastschwester Tara versuchen mit allen Mitteln, dieser Beziehung Steine in den Weg zu legen. Der Plan geht auf und Neles heile Welt zerbricht. Der coole Chris wittert seine Chance. Er umgarnt Nele, doch er hütet ebenso wie Jake ein düsteres Geheimnis. Plötzlich gerät die Situation außer Kontrolle ...

 

Quelle: Bookshouse und Amazon

Herzklopfen - Down Under
Herzklopfen - Down Under

Rezension:

 

Kate Sunday ist es gelungen eine sonnige Geschichte vor der Kulisse Australiens zu schreiben. Sie nimmt uns mit auf eine Reise nach Down Under und lässt uns dabei auf eine wunderbare Art teilhaben an Nele und ihrem Start ins Austauschjahr. Wir erleben wie Nele sich in ihrer Gastfamilie fühlt, wie sie Jake kennen lernt und sich in ihrer, für eine 16 jährige vollkommen typische, leicht naive Art schnell verliebt. Dabei ist Nele so zuckersüß das man sie einfach nur lieben muss. Jake selbst ist der klassische Surferboy. Er gehört einfach zu Australien dazu wie die Koalas und die Kängurus und wird seiner Rolle sehr gerecht. Wie es sich für einen Liebesroman gehört ist er schon etwas reifer und erwachsener als Nele. Doch macht das letztendlich auch seine Vergangenheit.

 

Auch die Nebenpersonen und Freunde der Beiden sind mit der gleichen Liebe dargestellt wie die Protagonisten. Jede Figur hat einen wunderbaren Charakter, der in sich mit allen anderen harmoniert und der Geschichte eine zusätzliche Würze gibt. So ist einfach kein Charakter wirklicher perfekt. Jede Figur hat liebevolle Haken, ohne die der Geschichte durchaus die Würze fehlen würde.  Besonders gefallen hat mir, dass es Kate Sunday gelungen ist die Stimmung der Personen untereinander glaubhaft darzustellen, ohne unnötige Übertreibungen oder Klischees. Besonders junge Mädchen können sich mit der Geschichte gut identifizieren und die „erwachsenen“ Leser unter uns, die fühlen sich zurückversetzt in ihre Jugend, und auch wenn nicht jeder in Australien war, so lässt man sich durchaus davontragen in die Erinnerungen.

 

Doch Kate Sunday ist es nicht nur gelungen den Personen durch viel Liebe zum Detail die Personen zu individuellen Charaktere zu formen, auch das das Land an sich gewinnt durch sie viel Magie. Es sind ihre Beschreibungen und ihre Darstellungen die einen mitnehmen in ein Land das einerseits sehr rau, aber gleichzeitig auch voller Ruhe ist. Ihr ist es gelungen die Stimmung der sonnigen Tage einzufangen und zu dem Leser zu transportieren. Dabei ist es nie zu viel und nie zu wenig. Man spürt die Stimmung und den Charakter dieses Landes fern ab von uns, und möchte gern teilhaben am Leben von Nele und Jake und all den anderen. Dazu kommt das Sie uns einlädt das Land selbst zu entdecken. Der Leser wird neugierig auf Ureinwohner und Landschaft. Und nicht selten bleibt dem Leser nur für einen Moment inne zu halten, die Augen zu schließen und das Geschriebene auf sich wirken zu lassen.

 

Doch wäre das ganze nur eine einfache Liebesgeschichte wäre sie schnell auserzählt. Kurz nach der Mitte des Buches, nimmt die Geschichte nochmal straff an Fahrt auf, der Zauber verwandelt sich in Herzklopfen der anderen Art und der Leser wird in eine dramatische Handlung reingezogen die einen nicht mehr loslässt.  Wie das ausgeht, das muss natürlich jeder Leser für sich selbst erfahren! 

 

Fazit:

 

„Herzklopfen – Down Under“ ist ein wunderbares Buch, gleichermaßen ein Jugendbuch wie auch ein Liebesroman für Erwachsene jeden Alters. Mit einer gelungen Mischung aus Liebe, Drama und Spannung, einem modernen, jungen und flotten Schreibstil und einer gekonnten Darstellung eines wunderbaren Fleckchens auf dieser Erde, bekommt dieses Buch eine ganz klare Leseempfehlung.

 

 

Eure Nici

 

Infos zum Buch:


Verlag: Booskhouse

Seiten: 342

ISBN:   978-9963722105

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kate Sunday (Freitag, 24 Mai 2013 09:07)

    Ich bedanke mich ganz ♥ lich für diese schöne Rezension! *knicks ... und ganz liebe Grüße
    Kate