[Rezi] Petra Schier - Frevel im Beinhaus (Adelina Reihe)

Kurzbeschreibung:

 

Wenn die Knochen sprechen.

 

Ein gottloser Frevel empört die Kölner Bürger: Aus einem Beinhaus wurden Schädel und Knochen entwendet. Kurz darauf wird im Hinterhof der Apothekerin Adelina eine schwangere Frau ermordet. Sogleich gerät Medicus Neklas Burka, Adelinas Gemahl, in Verdacht, die Frau für seine Experimente missbraucht zu haben. Adelina ist entschlossen, seine Unschuld zu beweisen. Doch selbst ihr kommen Zweifel, als sie wenig später in ihrem Keller einen geheimen Raum mit menschlichen Schädeln und Knochen findet ... Neugierig und furchtlos: Apothekerin Adelina geht wieder auf Mörderjagd.

 

Quelle: Amazon

Rezension:

 

Bei diesem historischen Roman handelt es sich um Teil 4 der Adelina Reihe von Petra Schier. Es geht hier um eine junge Apothekerin, die in Köln immer mal wieder Kriminalfälle löst und sich dabei selbst nicht minder in Schwierigkeiten begibt. Sie heiratete den städtischen Medicus Neklas Burka und gründete mit ihm eine Familie. In diesem Band wird in Adelinas Abortgrube die Leiche einer jungen Frau gefunden. Darauf hin wird ihr Mann verdächtigt, sie für seine Experimente missbraucht zu haben. Adelina ist fest von seiner Unschuld überzeugt und versucht die Schöffen und den Vogt von deren Verdacht gegen Neklas abzubringen. Kurze Zeit später verhärtet sich jedoch der Verdacht gegen den Medicus und auch Bruder Thomasius scheint alles dafür zu tun, dass dieser auch verurteilt wird. Adelina hat ordentlich zu kämpfen und nicht nur das, denn sie selbst ist derzeit hoch schwanger. Will der geistliche Thomasius etwa Rache für vergangene Taten, oder steckt doch ein anderer hinter dieser falschen Verdächtigung? Dies gilt es zu beweisen, wobei Adelina arge Schwierigkeiten hat, da sie selbst in ihrem Haus unter Arrest steht. Doch dann erscheint ein unerwarteter Verbündeter …

 

Ich finde diesen Roman wirklich unglaublich spannend und gut gelungen. Er hat einen sehr guten Lesefluss, denn Petra Schier hat es geschafft einen immer größer werdenden Spannungsbogen zu schaffen, der mich als Leser einfach in den Bann gezogen hat. Die Charaktere sowie der gesamte Handlungsverlauf sind sehr detailliert und liebevoll gestaltet, was dazu führt, dass man sich sofort fühlt, als wäre man Teil der Geschichte. Dieser Eindruck wird durch die Erzählperspektive verstärkt. Die zeitgemäße Ausdrucksweise und die beschriebenen geschichtlichen Ereignisse im 15. Jahrhundert (Bau des Kölner Doms) runden den Gesamteindruck gelungen ab.

 

Fazit:

 

Petra Schier hat es wieder einmal geschafft mich total zu begeistern und bot mir ein wundervolles Leseerlebnis, daher möchte ich euch nicht nur speziell dieses Buch empfehlen, sondern direkt die ganze Reihe.

Infos zum Buch:

 

Verlag: rororo

Seiten: 352

ISBN:   978-3499254376

Kommentar schreiben

Kommentare: 0