[Rezi] Anna Koschka - Naschmarkt


Kurzbeschreibung:

 

Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen. Endgültig! Wer könnte weniger geeignet sein, eine Internetdatingagentur zu testen? Doch Dottis bissiger Blog über Männer, Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von netzgeplagten Singles aus dem Herzen …

 

©Droemer-Knaur Taschenbuch

Rezension:

 

Wer braucht schon Liebe? Dotti hat sich fest vorgenommen, dass sie das nicht mehr braucht. Keine Liebe, keine Dates, … Ein Leben mit Pluskatze reicht ihr vollkommen, und an Happy Ends glaubt sie gleich drei Mal nicht. Aber gerade diese Liebe würfelt ihr Leben von heute auf morgen mächtig durcheinander.

 

Dotti ist toll! Dotti ist ehrlich, gerade heraus und witzig. Manchmal forsch, dann mal kurz nachdenklich, einfach echt! Sie ist ein Mädchen von nebenan, hochintelligent und mit einem bunten Freundeskreis gesegnet. Ihr Leben sind die Bücher, ihr Kater, ihre Familie und eigentlich läuft alles prima. Sie erhält von Ihren Freunden ein wunderbares Geschenk, welches ein besonderes Zeichen für die tiefe Freundschaft ist, die sie alle verbindet. Und einige Jahre später wird genau dieses Geschenk zu Mittelpunkt ihrer Geschichte.

 

Anna Koschka, alias Claudia Toman, erzählt die Geschichte um Dotti auf eine fantastische, humorvolle Art und Weise. Ich liebe Geschichten, die mich lauthals zum Lachen bringen.

 

Anna Koscha hat zudem mit ihrer Protagonistin einen super Charakter geschaffen. Die Geschichte um Dotti herum, die Schnitzeljagd, die Familie, wilde Szenen, ein perfektes Setting, nichts zu viel, nichts zu wenig. Eine perfekte Harmonie aus Charakteren und Geschichte.

 

Besonders gefällt mir der für ein Chicklit Buch doch hochwertige Inhalt der Geschichte. Die Treffen mit Freundinnen laufen besonders auf der verbalen Ebene ab, generell freundlich und nie übertrieben. Anna Koschka verzichtet bewusst auf Alkohol und Eiscremeexzesse. Die Gespräche sind teilweise tiefsinnig, mitfühlend, andererseits zum Schreien komisch. Der verbale Schlagabtausch mitunter schnell und direkt. Die perfekt e Mischung für humorvolle Lesestunden.

 

Der Schreibstil ist sehr angenehm flüssig und aus der Sicht der Protagonistin zu lesen. Die einzelnen Kapitel werden durch ihre Blogeinträge zu den letzten Geschehnissen beendet, in denen Sie diese noch mal Revue passieren lässt und somit abschließt. Die neuen Kapitel beginnen immer mit dem dazugehörigen Datum.

 

Auch das damals schon interessante Thema „Online Partnerbörse“ ist heute so aktuell wie 2012 und passt dank vieler neuen Börsen wie „Singles mit Niveau“ und „Parshipperei“ weiterhin ins aktuelle Geschehen. Wer die Romane um Dotti noch nicht gelesen hat, sollte schnellstens damit anfangen. Der Nachfolger „Mohnschnecke“ ist bereits seit 2013 auf dem Markt.

 

 Fazit:

 

Eine tolle Geschichte, mit tollen Charakteren die dem Leser viele vergnügliche Lesestunden bescheren, und am Ende doch mit einem Happy End daher kommt, trotz der Abneigung der Protagonistin gegen diese! Unbedingt lesen!

 

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 448 Seiten

Verlag: Knaur TB (3. August 2012)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3426511207

ISBN-13: 978-3426511206

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0